Ihre Sicherheit im Skigebiet Diedamskopf

Schützen Sie sich und andere - Gesundheit als oberste Priorität!

Wir haben im Skigebiet Diedamskopf zahlreiche Maßnahmen getroffen, um Ihnen den Skitag so entspannt und sicher wie möglich zu machen. So sind die Anstehbereiche bei den Skipasskassen klar gekennzeichnet und durch Leitsysteme entzerrt. Ebenso wurden alle unsere Kassen mit Desinfektionsspendern und Trennscheiben zwischen Gast und Mitarbeitern ausgestattet.

Stand, 21.11.2021

WIE KANN ICH MEINEN 2G NACHWEIS ERBRINGEN?arrowdown

Für den Nachweis Ihres gültigen 2G Status (geimpft, genesen) stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung:

- direkt beim Kauf (oder auch nachträglich) an der Kassa bei unseren Kassamitarbeiter*innen
- nach dem Ticketkauf im Webportal (das Webportal befindet sich gerade in der Umsetzung und wird zeitnah zur Verfügung stehen)
- 2G Checksäule (bei der Talstation)

Die Freischaltung des Skipasses erfolgt für den Gültigkeitszeitraum Ihres 2G Nachweises.

WELCHE REGELUNGEN GELTEN FÜR KINDER?arrowdown

Für alle Kinder ab 12 Jahren ist grundsätzlich ein 2G Nachweis erforderlich. Schulpflichtige Kinder und Jugendliche mit einem vollständigen österreichischen Schul-Ninja-Pass sind von dieser Regelung ausgenommen (auch Freitag - Sonntag). Für schulpflichtige Kinder außerhalb Österreichs erwarten wir noch eine Regelung seitens der Behörden.

IST KONTAKTLOSES ZAHLEN IM SKIGEBIET MÖGLICH?arrowdown

Ja. An allen Skipasskassen und in den Gastronomiebetrieben haben Sie die Möglichkeit, kontaktlos zu bezahlen. Wir bitten Sie, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen!

WO IM SKIGEBIET IST DAS TRAGEN EINER FFP2 MASKE VERPFLICHTEND?arrowdown

Aktuell gilt in allen geschlossenen Räumlichkeiten ohne erforderlichen 2G Nachweis eine FFP2 Maskenpflicht. Davon betroffen ist unser Verwaltungsgebäude und die Toiletten bei der Talstation.
Für die Nutzung der Seilbahnen ist eine FFP2 Maske erforderlich.

GIBT ES DIE MÖGLICHKEIT, EINE FFP2 MASKE AN DEN SKIPASSKASSEN ZU ERWERBEN?arrowdown

Ja. An den Skipasskassen bei der Talstation sind FFP2 Masken käuflich zu erwerben.

BENÖTIGE ICH AUF DER PISTE EINEN MUND-NASEN-SCHUTZ?arrowdown

Nein. Auf der Piste benötigen Sie keinen Mund-Nasen-Schutz.

IST EINE GUTE DURCHLÜFTUNG IN DEN SEIL- UND KABINENBAHNEN GEGEBEN?arrowdown

Ja. Bei Kabinenbahnen wird durch geöffnete Fenster bzw. bei Sesselliften geöffnete "Bubble", für diese Durchlüftung gesorgt.

KANN ICH DEN GEBRAUCHTEN MUND-NASEN-SCHUTZ ODER TASCHENTÜCHER IN DEN BAHNEN ENTSORGEN?arrowdown

Nein. Bitte lassen Sie Ihren gebrauchten Mund-Nasen-Schutz oder auch Taschentücher nicht in den Bergbahnen zurück. Entsorgen Sie diese in den dafür vorgesehenen Mülleimern.

WO GIBT ES IM SKIGEBIET DESINFEKTIONSMÖGLICHKEITEN?arrowdown

Wir stellen für Sie zusätzliche Desinfektionsmöglichkeiten in den Sanitäranlagen, im Kassenbereich und den Restaurants zur Verfügung.

WIRD ALLES REGELMÄSSIG DESINFIZIERTarrowdown

Ja, alle Bahnen und Lifte sowie Handläufe, Türklinken, Sanitäranlagen und Erste-Hilfe-Räume werden im erforderlichen Ausmaß desinfiziert.

WIE KÖNNEN MITARBEITER SICH UND DIE KUNDEN SCHÜTZEN?arrowdown

Alle Mitarbeiter*innen, die in direktem Kundenkontakt stehen (Mindestabstand nicht gegeben), tragen einen Mund-Nasen-Schutz oder sind durch geeignete Schutzmaßnahmen (vor allem im Kassenbereich z.B. Glas-Trennwände) von den Kunden getrennt. Weiters werden alle Seilbahnmitarbeiter*innen nach den einheitlichen Richtlinien und Regelungen über die Covid-19 Sicherheitsmaßnahmen geschult und darauf sensibilisiert.

GIBT ES BEI DEN SKILIFTEN EINEN COVID-VERANTWORTLICHEN?arrowdown

Ja. Im Seilbahnbereich und in der Gastronomie haben wir Covid-Verantwortlichen Mitarbeiter*innen, die für die Planung und Umsetzung der Maßnahmen zuständig sind. Ebenso haben wir ein Hygiene- und Präventionskonzept erarbeitet, das als Leitbild für alle Mitarbeiter*innen gilt.

WIE SIEHT DIE PARKPLATZSITUATION AUS?arrowdown

Unsere Parkplätze bieten genügend Fläche, um den Abstand zu fremden Personen einhalten zu können. Je nach Gästeaufkommen wird die Anzahl an Parkeinweisern erhöht, um auch hier einen geregelten Ablauf zu gewährleisten.